Tamsweg von allen Himmelsrichtungen sehen!

Tamsweger RundwegKurzbeschreibung des Tamsweger Rundwanderweges:


Ausgehend vom Marktplatz, Richtung Murbrücke (Einstieg in den Rundweg), über die Bundesstrassenüberführung hinauf zur St. Leonhardskirche.
Von dort westwärts, Richtung Mörtelsdorf, anfangs auf Waldweg, dann auf asphaltierter Straße durch Mörtelsdorf. Am Gehsteigende, die Bundesstrasse überquerend, leicht ansteigend den Feldweg entlang. Nach ca 100m stark rechts, talwärts die Bundesstrasse unterquerend, durch Litzelsdorf zur alten Passeggenstrasse
(möglicher Einstieg in den Rundweg).
Nach einem Schuttabladeplatz (Schranke) geht es rechts ansteigend über einen Schotterweg durch den Passeggerwald, auf eine Wiesenfläche an dem Ende ein Rastplatz mit Tisch und Bank zum Verweilen einlädt.
Ostwärts auf einem Waldrücken durch die Streusiedlung Tullnberg (Asphaltstrasse), im rechten Winkel abbiegend,
nordwärts über Wald und Wiesenwege, letztendlich etwas abschüssig zum Campingplatz in der Mehlhartlau (möglicher Einstieg in den Rundweg).
Dort angelangt, wandert man der Taurach flußaufwärts, überquert diese, sich rechts haltend, über den Taurachkanal weiter über das Bahngeleis, bis zur Wöltingerstrasse. Von dort rechts abbiegend, dem Strassenverlauf folgend, durch Wölting. Am südlichen Ortsrand nach links abbiegend, einen mässig ansteigenden Fahrweg
hinauf zum „Lerchpoint“ bis zur Einmündung in die Preberstrasse (möglicher Einstieg in den Rundweg).
Dieser kurz nach links folgend und gleich danach rechts in den Törzingerweg einbiegend,
weiter zur Abzweigung in den Prodingergraben. Abwärts- Prodingerbauer zur Einmündung Griesgasse -Sauerfelderstrasse (Einstiegsmöglichkeit) Rechts entlang der Sauerfelderstrasse über die „Kracherbrücke“
in Richtung Tamsweg, links abbiegend in den Förstlweg (möglicher Einstieg) durch das „Förstl“, einem etwas steileren Anstieg mit wunderschönem Ausblick auf Tamsweg. Über Wald und Wiesenwege
bis knapp vor die Ortschaft Moos, die Strasse querend in den Waldweg auf eine Wiese, wo eine wunderschöne Aussicht auf das Tamswegerbecken zum Verweilen einlädt. Der Weg führt weiter nach Lasaberg-Luegeben, wo man den höchsten Punkt (1130m) der Rundwanderung erreicht hat. Von Luegeben verläuft der Weg
Richtung Süden, eine Fahrstrasse abwärts, bis man nach rechts in einem schmalen Pfad zur Josefinenquelle, relativ steil, absteigt und zur Mur gelangt (genau 1000Hm). Auf dem Murradweg in nördlicher Richtung, vorbei an der Kläranlage und dem Sportzentrum, gelangt man in der Murgasse wieder zum Ausgangspunkt:
der Murbrücke.


Gesamtlänge: 15,5 km
Dauer: 5-6 Stunden je nach Tempo
Einstiegsmöglichkeiten: 6
Beschilderung auch in Gegenrichtung