Der Merkur

In der römischen Mythologie ist Merkur Gott des Handels, der Reisenden und der Diebe.

Ein großer Eisen-Nickelkern wird von einem festen Mantel und einer starren Kruste aus Silikatgestein umhüllt. Die Atmosphäre ist extrem dünn und besteht hauptsächlich aus Helium. Die geringe Gravitationsanziehung kann Gase fast nicht an der Oberfläche festhalten.

Der Bodendruck beträgt höchstens 0,1 Millibar. Als Folge sind extreme Schwankungen der Temperatur zwischen Tag und Nacht (430° bis –180°C) zu beobachten. Merkur besitzt keinen Mond.

Die Planetenoberfläche ist ähnlich der unseres Mondes, nämlich von vielen Kratern zernarbt. Diese entstanden großteils vor 4 Mrd. Jahren zur Zeit des großen „Bombardements“. Viele Kleinkörper flogen durch das noch junge Sonnensystem und kollidierten mit Planeten.

Die langsame Eigenrotation (59 Tage) bewirktextrem lange Tage und Nächte. Merkur hat die kürzeste Umlaufzeit (88 Tage) und die größte Bahngeschwindigkeit (49,7 km/s) aller Planeten.

  • Mittlerer Abstand zur Sonne: 57,9 Mio km - 0,4 AE (AE =Astronomische Einheit, entspricht Abstand: Erde-Sonne) 1AE = 150 Mio km

  • Umlaufzeit: 88 Tage Rotationsdauer: 58,7 Tage

  • Bahngeschwindigkeit: 47,9 km/s

  • Äquatordurchmesser: 4878 km

  • Masse: 0,055 mE, mE = Erdmasse

  • Mittlere Dichte: 5,4 g/cm³, Erde = 5,5 g/cm³

  • Fallbeschleunigung: 3,6 m/s², Erde = 9,81m/s²

  • Anziehungskraft an der Oberfläche: 0,04, Erde = 1

  • Magnetfeld: schwach